Vaasa – Sikeå

6 Uhr aufstehen, 7 Uhr Check-in für die Fähre um 8 Uhr zurück nach Schweden, das war der Zeitplan für heute morgen. An Bord konnten wir in den 4 1/2 Stunden Überfahrt gemütlich frühstücken und entspannen. 

Route über die Ostsee

An Bord der „Wasa Express“

Radlerfrühstück mit Porridge

In Umeå/Schweden angekommen haben dann noch ca. 80 km bis zum nächsten Campingplatz. Was ganz gemütlich bei recht schönem Wetter und guten Radwegen beginnt, wandelt sich erst in holprige Waldwege und schließlich zu der extrem stark befahren E4. Zu allem Überfluss kommt dann noch Regen dazu, bei 5°C nicht unbedingt angenehm. Die Vorhersage für morgen ist nicht viel besser… 

Guter Radweg parallel zur E4

Nicht mehr so gute Waldwege…

Auch nicht besser!

Endlich am Campingplatz nahe Robertsfors angekommen nehmen wir natürlich wieder eine beheizbare Hütte und hoffen, dass unsere Radbekleidung bis morgen früh wieder trocken ist, denn es ist noch mehr Regen angesagt. 

Verregneter Campingplatz