Sikeå – Burträsk 

Nach der Erfahrung mit der E4 gestern (viel Verkehr, kein Seitenstreifen für Radler) haben wir gestern Abend beschlossen, von unserer geplanten Route abzuweichen und die Ostsee zu verlassen. Stattdessen fahren wir jetzt auf Nebenstraßen nach Nordwesten Richtung E45 in der Hoffnung, dass im Landesinneren deutlich weniger Verkehr herrscht. Außerdem wissen wir, dass die E45 eine der Hauptrouten für Radler zum Nordkap ist. Aber erst einmal werden die Lebensmittelreserven aufgefüllt:

Die Temperatur erreicht gegen Mittag endlich zweistellige Werte. Wir fahren mit leichtem Rückenwind über Hügelketten und vorbei an vielen Mooren. 

Wartehäuschen in Överklinten

Ein paar Kilometer vor dem Campingplatz beginnt es zu nieseln. Aber als es stärker zu regnen beginnt, sitzen wir bereits in der Hütte und genießen Tee & Kaffee sowie „choklad bollar“. Diese sind bappsüß und sehr fettig. Ihre Nährwertangabe sprengt sämtliche Grenzwerte der WHO.

Etwas Süßes geht immer…

Unsere „Stuga“ von innen

Advertisements

2 Kommentare zu “Sikeå – Burträsk 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s