Burträsk – Österjörn

Es hat die ganze Nacht durch geregnet, doch als wir um 6 Uhr wach werden, scheint die Sonne. Wir brechen um halb neun auf und radeln durch langsam ansteigendes Gelände Richtung Nordwesten. Der Wald links und rechts der Straße wird nur manchmal durch Gehöfte unterbrochen. Uns freut, dass sich der Verkehr sehr in Grenzen hält.

Campingplatz abends und am nächsten Morgen

Nach einer steilen Abfahrt überqueren wir beim Wasserkraftwerk Finnforsfallet den Skällefteälven.

Mittags unterbrechen wir die Fahrt in Boliden und essen eine landestypische Mahlzeit: Pizza!

Am Nachmittag überqueren wir bereits den 65. Breitengrad. Als wir den Campingplatz Österjörn erreichen, stehen wir vor geschlossener Schranke. Durch einen Anruf beim Betreiber erfahren wir, dass der Sommer angeblich noch nicht begonnen hätte. Wir schlagen trotzdem unser Zelt auf.

Zeltaufbau am See…

… und später Abendstimmung über dem See