Arvidsjaur – Kåbdalis

Heute fahren wir den ganzen Tag auf der E45 nach Norden: Wald links der Straße, Wald rechts der Straße und eine ziemliche Hügellandschaft. Dafür ist das Wetter super: 20°C und Sonne gemischt mit Wolken.

Kurz hinter Arvidsjaur geht links eine Straße weg zu einem ZF-Testcenter. Wir bleiben aber auf Kurs, denn wir wollen nicht ständig an die Arbeit erinnert werden. 

Am Nachmittag überqueren wir den 66. Breitengrad. Wir sind nun soweit im Norden, dass die Satellitenschüsseln an den Häusern verblüffend flach eingestellt werden müssen, um die geostationären Satelliten anzupeilen.

Gegen abend schlagen wir unser Zelt in Kåbdalis auf einer Landzunge auf. Auf dem Bergrücken dahinter sind vier Skilifte und Reste von Schnee sichtbar. Wir befinden uns hier auf nur 350 m über Null. 

Morgen werden wir den Polarkreis auf 66,57° erreichen und danach Jokkmokk ansteuern, um unsere Nahrungsvorräte aufzufüllen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s