Repparfjord – Hammerfest

Um neun starten wir heute von unserer Hütte – allerdings nicht auf der E6 Richtung Nordkap, sondern nach Hammerfest. Dort werden wir ein Stück mit der Hurtigruten fahren und morgen Honningsvåg erreichen. 

Entlang des Repparfjords radeln wir bei trockenem Wetter nach Kvalsund. Von dort führt eine große Hängebrücke hinüber auf die Insel, auf der auch Hammerfest -die nördlichste Stadt der Welt- liegt.

Hafen von Kvalsund

Hängebrücke auf dem Weg nach Hammerfest

Die auf der Strecke liegenden Tunnels sind zwar für Radfahrer gesperrt, aber die alte Landstraße zweigt vorher ab und führt an der Küste entlang. Ohne Verkehr im Nacken und mit schönen Ausblicken radeln wir zumindest ein paar Kilometer.

Tunnel mit alter Landstraße

Wir nähern uns Hammerfest und vor der Küste sticht uns gleich das Warn-Rot eines Flüssiggas-Tankers ins Auge. Dieser wartet darauf, am Kai zu bunkern. In Hammerfest endet die untermeerische Pipeline, welche das Erdgas von Norwegens größtem Gasfeld „Snøhvit“ an die Küste bringt. Auf einer Hammerfest vorgelagerten Insel befindet sich die große Anlage zur Gasverflüssigung. Von dort wird es per Tankschiff in alle Welt geliefert.

Ein Tankschiff liegt vor Hammerfest

Abends laufen wir noch zu einem Aussichtspunkt, schauen uns Hammerfest zuerst von oben an und schlendern schließlich noch am Hafen entlang. 

Die Bucht von Hammerfest

Kulturzentrum (li.) am Hafen

Advertisements