Hammerfest – Nordkap – Honningsvåg

Sehr früh müssen wir wieder aus den Federn bzw. Daunen. Es fällt aber nicht schwer aufzustehen, wenn die Sonne scheint und eine kurze Etappe mit der Fähre ansteht. Entlang der norwegischen Küste fahren wir mit der Hurtigruten über Havøysund nach Honningsvåg.

Auf der Hurtigruten Richtung Honningsvåg

Dann schwingen wir uns auf die Räder, um die letzte Etappe unserer Reise anzugehen: Auf zum Nordkap!

Der Wettergott meint es auch sehr gut mit uns. Die Vorhersage hat sich ständig verbessert und wir haben nun sonniges Wetter mit ein paar Wolken.

An der Jugendherberge checken wir ein, um einen Teil unseres Gepäcks abzustellen. Da wir nicht vorhaben, am Nordkap zu übernachten und lange Steigungen bevorstehen, kann das Zelt zurückbleiben.

Steile Anstiege stehen bevor

Unterwegs treffen wir ein Pärchen aus Polen, die mit Tandem und Hundeanhänger samt Hund auf der Rückreise vom Nordkap sind. Die langen Abfahrten haben ihre Bremsbeläge so verschlissen, dass eine Weiterfahrt nicht möglich ist. Frank hilft mit seinen Ersatzbelägen aus. Noch am gleichen Abend sehen wir sie an unserer Unterkunft vorbeiflitzen – sie haben also ihr Problem lösen können. 

Auf der Stecke herrscht Pendelbetrieb mit Reisebussen, um die vielen Touristen von den Kreuzfahrtschiffen aus Honningsvåg zum Nordkap zu schaffen. Allein die entgeisterten Blicke der Busreisenden sind die Tour zum Kap wert: „Wie? Die sind mit dem Fahrrad da?“

Immerzu aufwärts

Noch hängt das Nordkap im Nebel

Nach 850 Höhenmetern erreichen wir das zuerst von Küstennebel verdeckte Kliff. Am Kassenhäuschen ruft uns die Kassiererin entusiastisch zu, dass Radler freien Eintritt hätten, heißt uns willkommen und winkt uns durch.
Und so rollen wir die letzten Meter bis an die Weltkugel und den 300-Meter-Abgrund.

Angekommen!

Die E69 endet hier als Sackgasse. Es geht nicht mehr weiter. Wir müssen zurück. So ein Mist.

Am nördlichen Ende von Europa

Nach rund 1800 pannenfreien Kilometern und 11500 Höhenmetern endet nach der Abfahrt zurück nach Honningsvåg die Radtour ans Nordkap. Morgen früh treten wir die Heimreise an. 

Jugendherberge in Honningsvåg mit Kreuzfahrtschiff

Advertisements

2 Kommentare zu “Hammerfest – Nordkap – Honningsvåg

  1. Hallo Frank, wir gratulieren Dir/ Euch für diese tolle Leistung und ziehen den 🎩 . Es war sehr schön euch zu folgen, als wären wir dabei gewesen 👍. Wir freuen uns auf zukünftige Berichte.
    Wir wünschen euch eine gute Heimreise und das eure positiven Eindrücke lange anhalten.
    Dicke Umarmung und viele liebe Grüße von Claudine und Thomas.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s